https://www.zappe.at/material-und-gesteinsarten/#sandstein

So kommen Sie zu ihrer Poolumrandungen und Terrassen

Der Sommer zeigt jedes Jahr besonders deutlich: Ein eigener Garten ist Gold wert. Ganz unabhängig von Ausgangsbeschränkungen und Covid19-Stress kann man so die Freizeit entspannt im eigenen Grünen genießen. Vom Home-Office ins kühle Nass eines Pools oder auf ein schattiges Plätzchen auf der Terrasse ist es nicht weit und auch kleine Pausen zwischendurch lassen sich optimal nutzen.

Wie der Sommer heuer wird lässt sich noch nicht sagen. Es wäre gut möglich, dass wir noch immer nicht so auf Urlaub fahren können, wie wir vor Corona gewöhnt waren. Noch ein Grund mehr also, schon jetzt für einen schönen Garten mit Pool und Sonnenterrasse vorzubereiten. Damit macht Urlaub im eigenen Garten doppelt Spaß und ein echter „Hingucker“ ist es allemal.

 

Wann planen?

Die kalte Jahreszeit aber auch der Frühling sind ein guter Zeitpunkt, um sich an die Planung zu machen. Denn bevor es richtig losgeht, sollten viele Fragen überlegt und beantwortet werden:

 

  • Wie viel Platz steht zur Verfügung?
  • Was soll es werden: Terrasse, Poolumrandung oder eine Kombination aus Weg und Terrasse?
  • Welches Material passt zu meinem Garten und zum Stil des Hauses?
  • Welcher Stil gefällt mir dafür?
  • Wie hoch ist der Materialbedarf? Und mit welchen Lieferfristen muss ich rechnen?
  • Bis wann soll alles fertiggestellt sein?

 

Zu viele Fragen? Keine Angst, wir unterstützen Sie dabei! Wir kommen zu einem Erstgespräch zu Ihnen und besprechen bei einer Erstbegehung vor Ort, was für Vorstellungen Sie haben und bis wann das Projekt abgeschlossen werden kann. Bei großen Projekten oder auf Anfrage erstellen wir gerne eine handgezeichnete Gedankenskizze und Pläne. Damit wird schnell klar, wie das Projekt nachher aussehen soll. Nicht zuletzt beraten wir Sie natürlich auch bei der Frage nach dem besten Material: Natur, Keramik oder Betonsteine.

 

Der richtige Stein für den passenden Gartenstil

Die Auswahl der Steine ist natürlich in erster Linie Geschmacksache. Sie sollte aber trotzdem gut überlegt sein. Natursteine sind zwar nuancenreicher als Betonsteine, wirken aber gerade im Garten erdverbunden. Das muss aber nicht gleich bedeuten, dass sie dadurch konservativer sind. Heute werden schlichte Formen und große Platten als modern empfunden. Wir verlegen daher zurzeit vermehrt Travertin, Sandstein, Feinsteinzeug, Marmor oder Kalkstein. Diese Steine passen hervorragend zu Poolumrandungen und sehen auch als Terrassen großartig aus.

Eine große Auswahl an Materialien und Beispielen, wie sie verwendet werden können, gibt es im Abschnitt Materialien.

 

Sind diese grundlegenden Fragen geklärt, geht es an die Umsetzung. Gute Arbeit braucht allerdings auch ihre Zeit. Wer also nächstes Jahr möglichst früh sein eigenes Erfrischungsbad genießen möchte, sollte am besten heute mit der Planung starten.

 

Sie haben noch Fragen? Dann melden Sie sich bei uns. Wir beraten Sie gerne!

Das könnte Sie auch noch interessieren

Warum Naturstein besser für Ihr Pool sind

Poolumrandungen und Poolterrassen gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Dabei gibt es natürlich aber auch Materialien, die sich als Poolumrandung weniger gut eignen als andere.

Poolumrandungen und Poolterassen

Am sonnendurchfluteten Pool zu liegen und die Freizeit genießen, das ist für viele der Inbegriff von Urlaub und Entspannung. Warum aber auf den Urlaub warten, wenn der eigene Pool im Garten genauso einladend sein kann?

Stufen und Treppen

Stufen und Treppen aus Stein sind ein beliebtes Gartenelement – vor allem um Höhenunterschiede zu überwinden, ansprechend gestaltet sind sie auch ein wunderbarer Blickfang und großartiges Designelement in der Gartengestaltung.

Das Hochbeet aus Stein

Hochbeete aus Stein bieten Blumen, Kräutern und auch Gemüse ideale Bedingungen, um ertragreich gedeihen zu können. Hochbeete sind eine bequeme Alternative zum klassischen Blumen- und Gemüsegarten. Lassen Sie sich inspirieren.

Pflasterflächen

Pflasterflächen können ganz unterschiedliche Funktionen übernehmen: unterteilen, verbinden und sogar Freiräume schaffen. Wir verlegen Pflasterflächen unter anderem im Straßenbau, um Einfahrten befahrbar zu machen oder um einen stabilen Untergrund für ein Sonntagsbrunch im Grünen zu schaffen.

Poolumrandungen und Terrassen

Dieser Sommer hat es ganz besonders deutlich gezeigt: Ein eigener Garten ist Gold wert. Ganz unabhängig von Ausgangsbeschränkungen und Covid19-Stress kann man so die Freizeit entspannt im eigenen Grünen genießen.

Granit

Er gehört zu den härtesten Materialien und kommt tief aus dem Inneren der Erde: Magma, das aus dem Erdinneren emporsteigt, wird durch hohen Druck zu Granit verfestigt

Steinmauer

Steinmauern aus Naturstein eignen sich hervorragend, um Gärten ein unverwechselbares Ambiente zu geben. Ob schlicht, glatt und modern oder rustikal, alt und in die Landschaft integriert

Wege Gestalten mit Pflastersteinen

Pfade und Wege sind wunderschöne Designelemente in der Gartengestaltung und gleichzeitig funktionale Hauszubringer. Je nachdem, welche Materialien Verwendung finden, können sie modern bis klassisch wirken